Alle Projekte

Baden-Württemberg

Gehhilfen reparieren

  • Projekt

Reparatur von Gehhilfen

Aneesh kann zum ersten Mal selbständig vor die Tür nach draußen gehen. Der srilankesische Junge ist mehrfach behindert und konnte sich bisher nur mit Hilfe seiner Mutter von seinem Bett aus bewegen. Der eigens für ihn angepasste Rollstuhl wurde von ehrenamtlichen Mitarbeitern des Projekts  "Konvoi der Hoffnung" gebracht. Dazu werden gebrauchte Rollstühle, Rollatoren und andere gespendete  Gehhilfen von  Rehakliniken,  Krankenkassen und Privatpersonen gesammelt und repariert, um dann an bedürftige Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern verteilt zu werden. Die Reparaturen und Anpassungen erledigen Ehrenamtliche und Arbeitslosengeld-II-Bezieher. Letztere werden über ein Beschäftigungsprojekt vom Jobcenter in Karlsruhe finanziert.  Damit sie diese Arbeit auch fachmännisch tun können, brauchen sie jemanden, der etwas von Reparaturen versteht. Diesen Anleiter, der bis vor kurzem ebenfalls vom Jobcenter gefördert wurde, hat der Caritasverband Karlsruhe e.V. unbürokratisch angestellt, um die qualifizierte Instandsetzung der Gehhilfen zu garantieren.

Bitte unterstützen Sie das Projekt, indem Sie mit Ihrer Spende für eine Weiterführung der Anleiterstelle sorgen!     

Bank für Sozialwirtschaft,

IBAN DE17 660205000001741700,

BIC BFSWDE33KRL

oder online unter www.caritas-karlsruhe.de/spende