Alle Projekte

Flut in Bosnien und Serbien

  • Projekt

Evakuierung einer alten Frau während der ÜberschwemmungenEvakuierung einer alten Frau während der ÜberschwemmungenNemanja Jovanovic

Nach den anhaltenden extremen Regenfällen in der zweiten Maiwoche 2014 waren weite Teile in Bosnien-Herzegowina und Serbien überschwemmt, die Regierung in Serbien hatte den Ausnahmezustand ausgerufen. Laut offiziellen Angaben haben mindestens 44 Menschen ihr Leben verloren, Zehntausende mussten evakuiert werden. Insgesamt sind mehr als drei Million Menschen von der Hochwasserkatastrophe betroffen. 

Die Caritas Serbien und die Caritas-Verbände in Bosnien-Herzegowina leisten seit Beginn der Katastrophe in den überfluteten Regionen Nothilfe. Sie versorgten zunächst die größtenteils in Schulen und Sporthallen untergebrachten Evakuierten mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Decken und Matratzen, Windeln und Babynahrung. Nunmehr hat die Caritas Sarajewo in Zentral-Bosnien  bereits mit der Beseitigung von Schlamm begonnen und ist dabei, mit Trocknungsgeräten und Hochdruckreinigern durch das Wasser geschädigte Gebäudeteile wieder bewohnbar zu machen. Diese Hilfe ist Dank der schnellen Hilfen der Caritasverbände aus Magdeburg und Dresden möglich, denn sie stellten ihre Geräte aus der Flut in Deutschland von 2013 zur Verfügung, die nun auf dem Balkan erneut eingesetzt werden.

Nun geht es für Caritas international auch an die mittel- und langfristige Hilfe: die Koordination und den Aufbau von Fluthilfeteams. Die Teams unterstützen die Betroffenen direkt dabei, wieder auf eigenen Füßen zu stehen. So leisten die Helfer psychosozialen Beistand, geben juristischen und tatkräftigen Rat für den Wiederaufbau und vermitteln staatliche Gelder. Der Schwerpunkt der Hilfe gilt aber den Schwächsten der Schwachen: Alte Menschen, Kranke, Behinderte und kinderreiche Familien, die von der Flut besonders hart getroffen wurden, werden zudem aus einem Hilfsfond finanziell unterstützt.   

 Juni 2014

Für ihre Hilfsprogramme ruft Caritas international zu Spenden auf.

Spenden bitte Online oder mit Stichwort "Fluthilfe Osteuropa"  auf:

Caritas international, Freiburg
Spendenkonto 202
bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
BLZ 660 205 00
IBAN Nr.: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL