Alle Projekte

Aus dem Heim in ein neues Leben

  • Projekt

Kinder aus TadschikistanDie Caritas unterstützt Kinder und Jugendliche in Tadschikistan.Caritas international

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion kam es Mitte der 90er-Jahre im heutigen Tadschikistan zu einem schweren Bürgerkrieg. Das Land ist eines der ärmsten weltweit und steht vor großen Herausforderungen: Korruption, Arbeitslosigkeit, mangelhaftes Gesundheits- und Sozialwesen, Arbeitsmigration, Auseinanderfallen familiärer Netzwerke.

Aus Sowjetzeiten gibt es noch Kinderheime, in denen Waisen und Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen untergebracht sind. Sie leben dort häufig unter primitivsten Bedingungen und ohne die Liebe und Geborgenheit, die eine Familie geben kann. Mit 16 Jahren müssen diese Jugendlichen das Heim verlassen und sind völlig auf sich allein gestellt. Das Stigma des Heimkinds macht die Integration in den ohnehin schwierigen Arbeitsmarkt fast unmöglich, weshalb viele junge Menschen in der Obdachlosigkeit, in der Kriminalität oder in der Prostitution enden.

Zusammen mit unserem Partner vor Ort versuchen wir diese jungen Heimabgänger aufzufangen und unterstützen sie bei Integration in Arbeit und Gesellschaft. Ein Bestandteil unserer Arbeit ist es - sofern vorhanden - den Kontakt dieser Kinder zu ihren Familien oder verbleibenden Verwandten wieder aufzubauen und zu stärken. Unter den aktuell etwa 70 Projektbegünstigten sind auch junge alleinerziehende Mütter, die ihren Kindern ein ähnliches Schicksal ersparen wollen. Unterstützen Sie das Projekt mit einer Spende! 

Ausführliche Informationen zum Tadschikistan-Projekt finden Sie hier auf den Seiten von Caritas international.

Links

Caritas international

Indonesien

Stopp – Keine Gewalt in Familien!