Jugendgruppe Mitteldeutschland (Neuromuskuläre Erkrankungen).


Ansprechpartner


Katharina Kohnen

Tel.: (0173) 47 33 66 7

Mail schreiben


André Neutag

Tel.: (0176) 80 00 61 16

Mail schreiben


Name des Krankheitsbildes

Erworbene oder angeborene neuromuskuläre Erkrankungen wie z. B. spinale Muskelatrophie, Muskeldystrophie Duchenne etc.

Erläuterung des Krankheitsbildes

Zu den neuromuskulären Erkrankungen gehören unterschiedliche Erkrankungen der Muskeln und der Nerven. Trotz zahlreicher Erscheinungsformen haben sie alle eine vorzeitige Ermüdbarkeit und/oder eine muskuläre Schwäche gemeinsam.

Zu den typischen Symptomen gehören unter anderem Muskelkrämpfe, Muskelschmerzen, erhöhte Ermüdbarkeit der Muskulatur, Missempfindungen sowie Taubheitsgefühl in den Beinen und Armen. Die genauen Ursachen für die Entstehung dieser Art Erkrankungen sind nur teilweise bekannt. Die Diagnosestellung ist nur durch erfahrene Fachärzte in spezialisierten Einrichtungen möglich. Zur Erhaltung der Lebensqualität bestehen heutzutage unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten.

Anliegen der SHG

Beratung und Unterstützung von jungen Betroffenen im Alter zwischen 10 und 30 Jahren.

Arbeit der SHG

Offene Treffen mit Themenbezug, Ausflüge

Termine

Tage und Uhrzeit:

Die Gruppe trifft sich vierteljährlich, i. d. R. samstags nachmittags zwischen 15 und 18 Uhr.

Treffpunkt :

BG Klinikum Bergmannstrost
Merseburger Str. 165
06112 Halle (Saale)