AGUS e.V. SHG - Magdeburg | Selbsthilfegruppe für Trauernde nach Suizid


Name des Krankheitsbildes

Psychosomatik / Erschwerte Trauer / Trauma

Erläuterung des Krankheitsbildes

Starke und langwierige seelische Belastung durch extreme Verlusterfahrung in Verbindung mit erschwertem Trauerprozess und möglicher Traumatisierung und/oder anderer psychischer Erkrankung durch den Suizid eines nahe stehenden Menschen.

 

Anliegen der SHG

Der Austausch unter Betroffenen, die "mitfühlen" können, ohne im gemeinsamen Leid zu versinken, ist eine wesentliche Hilfe bei der Verarbeitung eines Suizides auf dem Weg in ein "Leben danach".

 

Arbeit der SHG

In der offenen Gruppe finden Sie geschützten Raum, mitfühlende Ansprechpartner und verschwiegene Zuhörer. Sie erfahren hier Trost und Verständnis. Hier haben Ihre Trauer, Ihr Schmerz sowie all die anderen Gefühle Raum und Zeit. Wir finden Wege, auf denen wir, trotz des schmerzhaften Verlustes, weiterleben können.

 

Termine

Tage und Uhrzeit:

Jeden 4. Samstag im Monat von 15:00 bis 17:00 Uhr.


Treffpunkt :

Ein Raum der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg


 

Ansprechpartner


Guido Oppermann

Adresse:

Ernst-Reuter-Allee 16

39104 Magdeburg

Tel.: 0176 5445 2529

Mail schreiben

Webseite